Was darf die Ausstellung eines Führungszeugnis kosten?

Die Ausstellung des Führungszeugnisses wird vom Bundesjustizministerium durchgeführt und kostet Sie 13 Euro. Die Ausnahme bildet das Europäische Führungszeugnis mit Kosten in Höhe von 17 Euro. Ihren Antrag können Sie online oder bei Ihrer örtlichen Meldebehörde aufnehmen lassen.

führungszeugnis kosten

Wissenswertes über das Führungszeugnis

Sie suchen Arbeit und lesen in einer Stellenausschreibung, dass Sie bei einer Bewerbung ein Führungszeugnis einreichen sollen. Aber was ist ein Führungszeugnis und woher bekommen Sie es? Wann darf der Arbeitgeber ein Führungszeugnis verlangen und welchen Zweck erfüllt dieses überhaupt? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier. Relevante Angaben für die Arbeit mit Kindern sind Delikte und Straftaten gegenüber Minderjährigen. Diese Angaben sind im privaten Führungszeugnis enthalten. Wenn Sie sich bei einem freien Träger der Kinder und Jugendhilfe bewerben, brauchen Sie das erweiterte Führungszeugnis. Für Bewerber, die aus dem EU-Ausland stammen, gibt das Europäische Führungszeugnis einen Auszug aus dem Strafregister Ihres Herkunftslandes.

führungszeugnis kosten

Ein Führungszeugnis können Sie bei der örtlichen Meldebehörde oder online beantragen. Tun Sie dies zwei Wochen bevor sie das Führungszeugnis brauchen. Der Online Antrag wird auf der Internetseite des Bundesjustizministeriums angenommen. Hierzu benötigen Sie einen Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion. Zusätzlich benötigen Sie ein bestimmtes Kartenlesegerät zum Auslesen Ihres Ausweises. Der Vorteil dabei ist, dass Sie die Wartezeit auf der Behörde einsparen. Alternativ können Sie Ihr Führungszeugnis auf postalischem Wege bestellen. In diesem Falle ist eine notarielle Beglaubigung Ihrer Unterschrift notwendig.