Ein neuer Bestand muss her- gebrauchte Lkw vom Händler

Mein Schwager hat eine kleine Firma. Letztens haben wir uns alle wieder auf dem Geburtstag meiner Mutter getroffen. Meine Schwester und ihr Mann kamen natürlich auch. Er erzählte mir, dass er einige Veränderungen in der Firma vornehmen wollen würde. Ich war ganz überrascht das zu hören und noch mehr, als ich die genauen Pläne hörte. Mein Schwager hat schon einige Herzinfarkte erlitten. Schon mehr als einmal dachten wir, er würde es nicht schaffen. Doch immer wieder hat er sich berappelt und ist durchgekommen. Das hat ihn aber jedes Mal alles andere als davon abgehalten, langsamer zu machen und sich auf sich selbst zu besinnen. Wir haben ihn alle für verrückt erklärt. Wir haben immer gesagt, dass ihn die Arbeit und seine Firma ins Grab bringen werden. Doch nun soll wohl die große Kehrtwendung kommen. 

Gebrauchte Lkw werden noch gekauft, danach kommt die Veränderung

Er hat uns gesagt, dass er die Firma ganz an seinen Sohn, meinen Neffen abgeben will und sich mit meiner Schwester zurückziehen möchte. Wir haben ihm alle zu dieser Entscheidung gratuliert. Wohl die beste Nachricht seit langem. Er war sehr erfolgreich und hat sich eine ruhige Zeit nach all den Strapazen verdient. Meine Kinder haben oft bei ihm Ferienjobs gemacht. Sie waren immer gerne dort. Es ist ein mittelständisches Unternehmen dass seit Jahren sehr gut floriert. Meine Eltern waren immer froh darüber, denn meine Schwester hat auch viel Arbeit und Fleiß mit in die Firma gesteckt. Aber von nichts kommt eben nichts, dass kann einem jeder erfolgreiche Mensch bestätigen. Er steht nun vor seinem letzten Auftrag, den er bearbeitet, danach wird mein Neffe komplett das Ruder in die Hand nehmen, gemeinsam mit einem anderen jungen Mann, der mit ihm in der Führung sitzt. 

Noch einmal der Kontakt zu dem Lieblingshändler 

Mein Schwager sagte mir, dass er nun noch ein letztes Mal einen Deal abhandeln wird mit einem seiner besten Freunde und Händler. Es geht um die Aufstockung seines Lkw- Bestandes. Es müssen noch einmal unter seiner Führung gebrauchte Lkw her, die er für die Warenlieferungen braucht. Erst kürzlich hat er den Bestand erweitert, doch das hat nicht gereicht. Es muss noch weitergehen. Aktuell ist viel Arbeit und das heißt auch sehr viele neue Lieferungen müssen ausgefahren werden. Er hat dazu noch neue Fahrer eingestellt. Doch danach wird er sich endlich aus dem Geschäft zurückziehen. Ich freue mich für ihn und meine Schwester. Es wurde Zeit!