Krankengymnastik

Krankengymnastik und Massage – eine Wohltat für Körper, Geist und Seele

Im letzten Urlaub hatte ich bei mir auf dem Weg zum Strand fast den Fuß gebrochen. Gemeinsam mit meinem Freund nahm ich einen kleinen Seitenweg, der uns über rutschige Felsen führte. Leider hatte ich nur Flip-Flops an, rutschte ungünstig zur Seite und beim Röntgen stellte sich dann heraus, dass der Fuß fast gebrochen war. Er schwellte sehr schlimm an und ich musste erst einmal auf Krücken gehen. Mein Orthopäde verschrieb mir dann ein Rezept für Krankengymnastik und Massage bei der Physiotherapie Düsseldorf.

Krankengymnastik und Massage

Endlich auf dem Weg der Besserung

Durch den Unfall und die Krücken hatte ich auch ziemliche Rückenschmerzen. Die Massage war deshalb so eine wertvolle Bereicherung für mich. Auch an meinem Fuß und Bein bekam ich eine sanfte Lymphdrainage, da sich dort sehr viel Wasser angestaut hatte. Zu Beginn der Behandlung sah mein Fuß aus wie ein Elefantenfuß. Außerdem musste ich natürlich wieder lernen, meinen Fuß Schritt für Schritt zu belasten. All dies lernte ich in der Krankengymnastik. Um meinen Fuß nicht überzustrapazieren, begannen wir mir kleineren Übungen, wie zum Beispiel Bällen, auf denen ich sanft abrollte. Ich bin sehr dankbar für die kompetente und allumfassende Behandlung, die ich bei der Physiotherapie Düsseldorf genießen konnte. Es stehen verschiedene Geräte zur Verfügung und man merkt einfach, dass sich die Mitarbeiter nicht nur ausgesprochen gut auskennen, sondern auch mit ganzem Herzen und sehr viel Einfühlungsvermögen bei der Sache sind. Ich kann die Krankengymnastik und Massage nur jedem empfehlen!

Potenzmittel Erfahrungen mit natürlichen Mitteln

Stress, Bluthochdruck, Hektik und andere Beschwerden können dazu beitragen, dass man unter Potenzstörungen leidet. Betroffene greifen in diesem Fall schnell zu dem berühmten Viagra, leider können hierbei allerdings unangenehme Nebenwirkungen die Folge sein.
Alternativ helfen auch natürliche Potenzmittel, welche bei Potenzstörungen ohne Chemikalien positiv wirken.
Potenzmittel Erfahrungen mit natürlichen Mitteln wurden anhand mehrerer Studien gesammelt, dabei traten vor allem folgende Mittel in den Vordergrund.

Yohimbin hilft auf natürliche Weise bei der Behandlung der erketilen Dysfunktion. Das Mittel wird aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen. Bei längerem Gebrauch wirkt dieses Mittel positiv bei Potenz- und Erektionsstörungen.

Ginseng soll positiven Einfluss auf das Allgemeinbefinden des Menschen haben, außerdem soll es die erektile Funktion verbessern. Studien zu Ginseng sind kaum bekannt.

Maca wächst in den peruanischen Anden. Soll die Produktion von Spermien vermehren und die Durchblutung der Sexualorgane positiv beeinflussen?

Mittel

Potenzmittel aus dem heimischen Garten

Was vielen gar nicht bekannt ist, natürliche Potenzmittel wachsen im eigenen Garten. So können Gewürze wie Petersilie oder Rosmarin durchblutungsfördernde Wirkung entfalten und somit zur Steigerung der Sexualität beitragen.

Welche Pflanzen helfen?

  • Kalmuswurzel besitze ätherische Inhaltsstoffe und erzeugen eine leicht
    durchblutungsfördernde Eigenschaft.
  • Weißdorn kann wegen seiner positiven Wirkung auf die Durchblutung ebenfalls
    hilfreich sein.
  • Kürbissamen hilft bei längerer Einnahme gegen Impotenz. Phytosterole beeinflussen
    den Hormonhaushalt des Mannes positiv.

Fazit: Natürliche Potenzmittel können ebenso wie Viagra und Co. bei Störungen der Erektion helfen, nur mit dem Unterschied, dass dies keine negativen Nebenwirkungen nach sich zieht. Obwohl manche dieser Mittel erst nach längerer Einnahme positiv wirken, so sind sie doch chemischen Mitteln vorzuziehen.